Morning News

Auf Basis aktueller Meldungen und Daten erstellen die Händler der LLB Österreich die täglichen Morning News, die eine prägnante und pointierte Zusammenfassung der wichtigsten makroökonomischen Ereignisse darstellen.

Morning News vom 28.01.2020

Das Coronavirus dämpft die Stimmung, die Zeichen stehen weiterhin auf "Risk-Off". Die Zahl der Toten stieg bis heute früh auf 106, die Zahl bestätigter Infektionen in China gar auf über 4.500 Fälle. Mehr als 50 Millionen Menschen in China bleiben unter "Lockdown" und die USA haben ihre Reisewarnung für die Region verschärft. Chinesische Aktien kommen bereits mächtig unter die Räder.

Weiterlesen

Morning News vom 27.01.2020

Wenig überraschend bleiben die Schalter auf "risk off", was dieser Tage vor allem an der weiteren Ausbreitung des Coronavirus liegt. Fakt ist: Noch sind die vollen Ausmaße nicht abschätzbar. Vor allem die Börsen können sich dem vorherrschenden Krankheitsbild nicht entziehen. Schafften die meisten europäischen Indizes am Freitag ein tadelloses Comeback, so verpufften die Zugewinne wieder. Die Woche dürfte noch so manche Überraschung parat halten.

Weiterlesen

Morning News vom 24.01.2020

Wie heißt es so schön? Es kam, wie es kommen musste, und in Sachen Leitzins und Einlagenzins lässt die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, zunächst alles beim Alten. Doch will die EZB über eine neue Strategie beraten. Erste Reaktionen ließen nicht auf sich warten: Für den Euro ging es erstmal abwärts. An den Börsen heißt es wie erwartet Risk-off. Für das Wochenende sind somit keine Überraschungen zu erwarten – genießen Sie es!

Weiterlesen

Morning News 23.01.2020

Wie heißt es so schön? Aus dem Westen nichts Neues. Aus dem Osten übrigens auch nicht. Die Großwetterlage ist die selbe wie gestern. Weltweit fehlt es an Input. An den Märkten ist es entsprechend ruhig, was auch der viel diskutierte Corona-Virus nicht ändert. Wenig überraschend, zeigen sich auch die Börsen tiefrot. Es kann nur besser werden, oder etwa nicht?

Weiterlesen

Morning News vom 22.01.2020

Die Märkte scheinen in einen Winterschlaf gesunken zu sein, entsprechend droht auch die heutige Zinsentscheidung der Bank of Canada, ebenso wie die morgige EZB-Sitzung, zum Non-Event degradiert zu werden. Ähnlich wie an den Devisenmärkten sieht es an den Börsen aus: Der DAX konnte sich mit gerade einmal mit 6 Punkten ins "Leo" retten, für die anderen lief es noch schlechter.

Weiterlesen